DSGVO – FAQs

IN DIESEM ARTIKEL:

 

Ist Calendly DSGVO-konform?

Calendly ist stets bemüht, die DSGVO genau zu befolgen. Wir verstehen, wie wichtig es ist, die in der DSGVO festgelegten Standards in unsere Verfahrensweisen einzubinden, um sicherzustellen, dass unsere Kunden, sowohl Bürger der EU als auch Unternehmen, die über Calendly mit europäischen Kunden arbeiten, sich sicher fühlen und Calendly völlig vertrauen können.

Entsprechend der DSGVO haben wir neue Features (einschließlich Cookie-Management-Tools und Datenlöschprozesse) entwickelt, bestehende Funktionen erweitert (wie Opt-Ins für die Nutzungsbedingungen), unsere Dokumentation verbessert und unseren Nutzungsbedingungen ein Datenverarbeitungsaddendum hinzugefügt.

Die DSGVO ist jedoch eine neue Verordnung ohne Zertifizierungsprozess, sodass wir unsere Konformität nicht belegen können. Trotzdem glauben wir bei bestem Gewissen, dass wir durch unsere Bemühungen die Verordnung befolgen, sowohl jetzt als auch in Zukunft.

 

Hat Calendly ein Datenverarbeitungsaddendum?

Wir haben unseren Nutzungsbedingungen ein Datenverarbeitungsaddendum hinzugefügt, der alle Besucher (einschließlich Calendly-Benutzer, die ein Konto bei uns haben, Calendly-Eingeladene, welche Meetings mit Calendly-Benutzern planen, und Calendly-Besuchern) im Europäischen Wirtschaftsraum, in der Schweiz und im Vereinigten Königreich schützt. Sonst müssen Sie nichts unterschreiben oder unternehmen, und indem Sie die Nutzungsbedingungen akzeptieren, gilt das Datenverarbeitungsaddendum automatisch für Sie.

 

Kann ich eine unterschriebene Version des Datenverarbeitungsaddendums von Calendly erhalten?

Bitte senden Sie uns eine E-Mail an support@calendly.com über die E-Mail-Adresse Ihres Calendly-Kontos. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

War dieser Beitrag hilfreich?
38 von 57 fanden dies hilfreich